Pilotregionen > PNR des Pyrénées Catalanes

Regionalpark der katalanische Pyrenäen

Der Regionalpark der katalanischen Pyrenäen liegt in Südfrankreich in den Ostpyrenäen  in der Region Languedoc-Roussillon an der Grenze zu Katalonien (Spanien) und Andorra. Er umgibt auch die kleine spanische Enklave Llivia. Der Regionalpark umfasst 64 Gemeinden und erstreckt sich über 120’000 Hektaren auf Höhenlagen von 300 bis 2900 Metern. In dem Gebiet leben rund 20’000 Menschen, meist in kleinen ländlichen Gemeinden; die grösste hat kaum mehr als 2000 Einwohner.

Das Klima ist den Einflüssen der Berge und des Meeres ausgesetzt. Seine Geomorphologie und die geographische Lage verleihen dem Gebiet ein sehr grosses Potential im Bereich erneuerbarer Energien: Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie und Holzenergie lassen sich hier nutzen. Die Region hat eine reiche Geschichte der Energieproduktion aus erneuerbaren Ressourcen. Mit dem ersten Wasserkraftwerk wurde der “gelbe Zug” angetrieben, eine Schmalspurbahn durch Teile französisch-katalanischen Pyrenäen. Dann kamen die Installation von zwei Solaröfen in Mont-Louis und Odeillo und das thermo-dynamische Solarkraftwerk in Themis. Derzeit werden 33 Prozent des örtlichen Energiebedarfs aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt, 72 Prozent davon mit Wasserkraft.

Mehr: www.parc-pyrenees-catalanes.fr

> About the partner